Volleyball 01.12.

Geschrieben von Jürgen Dreißigacker am . Veröffentlicht in 2015

Volleyball: SV Mörlenbach überzeugt mit zwei Heimsiegen / Thomas Freiwald verblüfft / Auch die zweite Mannschaft ist erfolgreich

Zehn Asse in Serie landen im Feld

Mörlenbach. Der SV Mörlenbach hat sich durch zwei klare Siege am Doppelheimspieltag in der Tabellenspitze der Volleyball-Bezirksoberliga festgesetzt. Gemeinsam mit der SSG Langen stehen die Weschnitztäler mit 17 Punkten an der Tabellenspitze.

Zunächst musste das SVM-Team gegen Landesliga-Absteiger BSC Offenbach ran. Die Offenbacher haben in der Liga bislang noch nicht Fuß fassen können und sind Letzter. Diese Pflichtsieg-Aufgabe erfüllte das Team von Trainer Hendrik Dietz aber souverän: Nach einer guten Stunde war das 3:0 (25:11, 25:21, 25:16) perfekt.

Im zweiten Spiel des Tages wurde es dann turbulent. Gegen das sehr flexible Angriffsspiel des VC Eberstadt hatte der SVM zunächst große Probleme. Man war schon mit 12:22 hinten, kämpfte sich noch mal ran, verlor aber mit 22:25. „Eberstadt war deutlich stärker als unser erster Gegner. Wir haben einen Satz gebraucht, um in einen Spielrhythmus zu kommen. Gleichzeitig haben wir das flexible Angriffsspiel der Eberstädter im ersten Satz analysiert und in der Satzpause intensiv besprochen“, so SVM-Coach Dietz.

Was dann folgte, war ein völlig verändertes SVM-Gesicht und die bislang beste Saisonleistung der Mörlenbacher. Angetrieben von den Zuschauern, die die Halle wieder in einen Hexenkessel verwandelten, kam der SVM zu Hochform und nun auch am Dreierblock der Eberstädter vorbei - mit 25:16 konnte der SVM ausgleichen. Im dritten Satz war dann „Show-Time“ angesagt. Außenangreifer Thomas Freiwald, versetzte mit seinen harten Angriffen und Sprungaufschlägen die Halle ins Staunen. Und die Zuschauer zählten mit: Freiwald setzte zehn Sprungaufschläge am Stück unerreichbar auf des Gegners Hallenboden. Mit 25:17 gingen die Mörlenbacher mit 2:1 in Führung. „Das war eine ganz starke Mannschaftsleistung. Wir haben auf allen Positionen sehr gut angenommen, abgewehrt, geblockt und angegriffen. Das hat den Gegner zur Verzweiflung gebracht“, sagte Dietz. Doch im vierten Satz sorgte ein weiterer SVM-Neuzugang, Simon Palme, nochmals für einen echten Hingucker. Der Mörlenbacher Mittelblocker war in einem wahren Blockrausch. „Irgendwann prallte jeder Angriff bei ihm ab, als sei er eine Wand. Das war schon verrückt“, sagte Kapitän Chris Augustin. Mit einem deutlichen 25:13-Erfolg war auch der zweite Tagessieg perfekt. SV Mörlenbach: Palme, Reinig, Willnauer, Augustin, Swiatek, Matthes, Drexler, Möhler, Othman, Fritz, Freiwald, Rauch.

Mörlenbachs Neuzugang Thomas Freiwald verblüffte mit einer Aufschlagsserie. Bild: Reimer

Auch die neugegründete 2. Herrenmannschaft (Kreisliga) war wieder erfolgreich. Zu Gast beim CVJM Arheilgen II feierte das Team einen 3:1-Auswärtserfolg und weist mit sechs Punkten nach fünf Spielen eine starke Bilanz auf. Der SVM II war hellwach und von Beginn an das dominierende Team. Arheilgen II fand zunächst keine Mittel, um die Mörlenbacher Angriffe abzuwehren (25:15). Doch im zweiten Durchgang wurde der Gegner stärker und der SVM II war in der Blocksicherung noch nicht so wach (18:25). Doch die Odenwälder sammelten sich schnell wieder und drehten mit viel Moral und Power das Spiel zu ihren Gunsten. Der sichere Annahmeriegel von Klaus Fraas, Viet Pham Duc und Fabian Fritz sorgte für ein variables Mörlenbacher Angriffsspiel. Die beiden Mörlenbacher Zuspieler Keno Stolzenberg und Kapitän Florian Sauer zeigten ihr gutes Händchen und im Schnellangriff fanden Julian Bickel, Thorsten Ott und Pascal Pöhler oftmals die richtige Lösung - so ging der SVM mit einem 25:22-Erfolg mit 2:1 in Führung und gewann den dritten Satz. SV Mörlenbach II: Fraas, Pham Duc, Fritz, Ott, Pöhler, Bickel, Stolzenberg, Sauer. rac

SV Mörlenbach 1896 e.V.
Geschäftsstelle: Weinheimer Str. 2 · 69509 Mörlenbach
Postfach 1323 · 69505 Mörlenbach
Tel.: 0 62 09 / 52 90 · Fax: 0 62 09 / 53 01

 

© 2014 SV Mörlenbach. Alle Rechte vorbehalten. Designed by klappstuhl.media