Tischtennis: Hinten überrascht Markus Zeitz

am . Veröffentlicht in 2013

Tischtennis: Der Mörlenbacher punktet beim 9:7-Sieg gegen den TTC Heppenheim doppelt / Übergewicht im vorderen Paarkreuz

Mörlenbach. Mit einem 9:7-Derbysieg gegen den TTC Heppenheim und einen Tag später mit einem 9:0-Erfolg beim SV Königstädten sicherte sich der SV Mörlenbach die Herbstmeisterschaft in der Tischtennis-Verbandsliga. 16:2 Punkte sind die stolze Bilanz des Hessenliga-Absteigers, die so vor der Saison nicht zu erwarten war. Der TTC Heppenheim ist mit 13:5 Punkten jetzt gleichauf mit dem SV Hammelbach und erster Verfolger der Mörlenbacher.

Frydrych/Ziener siegen am Schluss

Im Spitzenspiel gegen Heppenheim hatten die Gastgeber ein Übergewicht im vorderen Paarkreuz, wo Vaclav Frydrych mit zwei Siegen seine Extraklasse unter Beweis stellte, aber auch Timo Ziener punktete einmal. Zusammen gewannen Frydrych/Ziener dann das Abschlussdoppel locker in drei Sätzen und sicherten den neuten Punkt. Bereits das Auftaktdoppel hatten die beiden Mörlenbacher Spitzenspieler für sich entschieden. Heppenheim lag bis zum 7:6 vorne. Der ins hintere Paarkreuz gerutsche Markus Zeitz, der den Platz von Manuel Metzger einnahm, hatte mit zwei Einzelsiegen großen Anteil am Erfolg. Ergebnisse, Doppel: Frydrych/Ziener - Stribrny/Nacimiento 11:5, 11:8, 12:10, Fraas/Möbius - Plapp/ Schambach 9:11, 7:11, 11:13, Zeitz/Rauch - Freund/Schaumann 11:8, 11:5, 7:11, 9:11, 8:1.

Einzel: Frydrych - Stribrny 11:3, 11:3, 11:9, Ziener - Plapp 7:11, 8:11, 11:3, 8:11, 1:3, Metzger - Schambach 7:11, 8:11, 7:11, Fraas - Freund 11:6, 7:11, 11:8, 12:10, Zeitz - Nacimiento 11:2, 11:8, 11:4, Rauch - Schaumann 7:11, 4:11, 3:11, Frydrych - Plapp 11:2, 11:8, 11:6, Ziener - Stribrny 11:9, 11:5, 8:11, 11:8, Metzger - Freund 7:11, 3:11, 9:11, Fraas - Schambach 9:11, 11:7, 11:7, 7:11, 5:11, Zeitz - Schaumann 8:11, 11:7, 13:11, 11:2, Rauch - Nacimiento 11:6, 11:9, 10:12, 11:7, Frydrych/Ziener - Plapp/Schambach 11:6, 11:7, 11:9.

Markus Zeitz (hinten im Doppel mit David Rauch) wechselte beim SV Mörlenbach ins hintere Paarkreuz und holte im Spitzenspiel gegen den TTC Heppenheim zwei Einzelsiege. Bild: Kopetzky

Die Höchststrafe verpassten die Mörlenbacher einen Tag später dem SV Königstädten. Für den lange Zeit verletzten Manuel Metzger war diesmal Nachwuchsspieler Jan Reinig aufgeboten, der aber auch einen Fünfsatzsieg feiern konnte. Ansonsten gaben sich Ziener, Frydrych, Zeitz, Fraas und Rauch im Einzel sowie im Doppel keine Blöße. Insgesamt gab der Tabellenführer nur sieben Sätze ab. beg

SV Mörlenbach 1896 e.V.
Geschäftsstelle: Weinheimer Str. 2 · 69509 Mörlenbach
Postfach 1323 · 69505 Mörlenbach
Tel.: 0 62 09 / 52 90 · Fax: 0 62 09 / 53 01

 

© 2014 SV Mörlenbach. Alle Rechte vorbehalten. Designed by klappstuhl.media