Tischtennis: Einer fehlt entscheidend

am . Veröffentlicht in 2009

Aufschlagtrick: In der Mitte war der SV Mörlenbach mit Marc Saussele schlechter besetzt als die SG Anspach, die 9:7 gewann. Bild: Kopetzky

Mörlenbach. Mit Kevin Lorenz wäre das sicherlich anders gelaufen. Der Leistungsträger des SV Mörlenbach musste krankheitsbedingt kurzfristig passen und fehlte in der Tischtennis-Oberliga bei der 7:9-Niederlage gegen die SG Anspach. Bei vier Absteigern hat der SV Mörlenbach einen Zähler Vorsprung auf den viertletzten Rang. Die Zuschauer bekamen vor allem im Spitzenpaarkreuz wieder Topleistungen zu sehen. Erich Immel, zuletzt in bestechender Form, präsentierte sich gegen Nachwuchstalent Schabacker wieder in Bestform. Am Ende fehlte das Quäntchen Glück: 9:11 im Entscheidungssatz. Vaclav Frydrych lag gegen den furios aufspielenden Schabacker aussichtlos mit 0:2 in Rückstand. Waschek gab sich jedoch nicht auf und glich aus. Überragend der Entscheidungssatz, wo Frydrych mit 11:7 triumphierte. Sehenswert auch die Partien gegen die Nummer zwei der Gäste, Rindert. Dem "Aufschlagterminator", nicht nur bei dem Service ständig sein gefährliches Material drehend, war wieder schwierig beizukommen. Immel und Frydrych verstanden es, die "Wand am Tisch" zu durchbrechen und setzten sich jeweils in vier knappen Sätzen durch.

Im hinteren Paarkreuz holten Klaus Fraas und Timo Ziener ihren erhofften Sieg gegen Jüttner. Der ehemalige Mörlenbacher hatte besonders gegen Klaus Fraas einen "Eisenarm" und brachte kaum etwas zustande (3:0). Ziener hatte es beim Stande von 6:7 schon schwerer, doch er behielt auch diesmal die Ruhe und punktete im fünften Satz. Gegen Weidmann hatten bei Akteure das Nachsehen. In der Mitte waren die Gäste eindeutig besser. Sowohl Marc Saussele als auch Manuel Metzger mussten sich in ihren Partien klar geschlagen geben.

In den Doppeln erreichte Mörlenbach zwar eine ausgeglichene Bilanz, doch das war letztendlich zu wenig. Frydrych/Metzger, die ihr Eingangsdoppel im fünften Satz mit 11:9 erfolgreich beenden konnten, unterlagen beim Stande von 7:8 dem gegnerischen Spitzendoppel. Zu Beginn punktete noch die Formation Saussele/Fraas. rac

SV Mörlenbach 1896 e.V.
Geschäftsstelle: Weinheimer Str. 2 · 69509 Mörlenbach
Postfach 1323 · 69505 Mörlenbach
Tel.: 0 62 09 / 52 90 · Fax: 0 62 09 / 53 01

 

© 2014 SV Mörlenbach. Alle Rechte vorbehalten. Designed by klappstuhl.media