SV sammelt Altpapier am 05. Dezember

Geschrieben von Jürgen Dreißigacker am . Veröffentlicht in Neuigkeiten

Die SV/BSC Fußball-Abteilung des SV Mörlenbach sammelt am Samstag, 05. Dezember, in der Großgemeinde Mörlenbach – mit Ausnahme der Ortsteile Bonsweiher und Juhöhe – wieder Altpapier ein. Es wird gebeten, das Altpapier gebündelt oder in Kartons ab 9 Uhr am Hausrand gut sichtbar, bereit zu halten. Es besteht ferner die Möglichkeit, das Altpapier direkt am Container, der am Bauhof im Industriegebiet bereitsteht, abzuliefern. Sollten größere Mengen abgeholt werden oder Sonderwünsche bestehen, können sich die Interessenten bis zum 03. Dezember mit der Geschäftsstelle des SV Mörlenbach (Telefon 06209/5290 AB) in Verbindung setzen.

*** Sportbetrieb wird erneut ausgesetzt ***

Geschrieben von Jürgen Dreißigacker am . Veröffentlicht in Neuigkeiten

Liebe SVM-Sportlerinnen und SVM-Sportler,

ab sofort ist der Freizeit- und Amateursportbetrieb (mit Ausnahme des Individualsports allein, zu zweit oder mit dem eignen Hausstand) auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen verboten.

Dies bedeutet auch beim SV Mörlenbach kein Vereinssport voraussichtlich bis zum 30. November.

 

Bleiben Sie gesund!

 

 

Jahreshauptversammlung

Geschrieben von Jürgen Dreißigacker am . Veröffentlicht in Neuigkeiten

Die Lage nach dem monatelangen Lockdown ist das beherrschende Thema der Versammlung / Ausfälle von Kerwe und Pachteinnahmen belasten Kasse

Aufbruch nach dem langen Stillstand

„Geduld, Verständnis und Disziplin“: Diese Tugenden sind nach den Worten von Mörlenbachs Erstem Beigeordneten Andreas Pfeiffer in diesen Tagen besonders gefragt. Er überbrachte die Grußbotschaft der gemeindlichen Gremien an den „größten Verein Mörlenbachs“, an den SV Mörlenbach mit seinen über 1200 Mitgliedern.

Der Vorsitzende des Gesamtvereins, Gerhard Ohlig, hatte – unter Corona-Bedingungen mit Hygiene- und Abstandsregeln – zur Jahreshauptversammlung in die Jakob-Jäger-Halle geladen. Auch er stellte seinen Dank an alle Übungsleiter, Ausbilder und Trainer sowie an die Eltern und natürlich die Sportler an den Anfang seiner Ausführungen: „Niemand hat gemeckert. Es wurde ein gutes Hygienekonzept in den einzelnen Abteilungen erstellt, sodass es ab Mitte Juni wieder langsam weiter gehen konnte.“

Mit Gerhard Ohlig an der Spitze geht der SVM ins Jubiläumsjahr. Bild: Fritz Kopetzky

Wie ein roter Faden zog sich der Corona-Stopp ab dem 14. März, der Lockdown aller Tätigkeiten, des Trainings und des Wettkampfs, durch die Berichte aller Abteilungen. Vorab: Der SV Mörlenbach kommt gut durch die Krise, hat die Aktivitäten wieder aufgenommen. Der geschäftsführende Vorstand des Gesamtvereins, mit Gerhard Ohlig (Vorsitzender), Jürgen Möhler (Zweiter Vorsitzender), Alexander Ernst, (Kassenbeauftragter), Karl Helmling (Vorstand Verwaltung), und Schriftführer Jürgen Dreißigacker stellte sich komplett zur Wiederwahl und wurde auch einstimmig bestätigt. Als Wahlleiter fungierte Ehrenbürgermeister Lothar Knopf, der vorab als Kassenprüfer dem Kassenbeauftragten und dem Vorstand eine ordnungsgemäße Kassenführung bescheinigt hatte und die einstimmig erteilte Entlastung beantragte.

Die Berichte aus den Abteilungen (Turnen, Tanz und Gymnastik, Tischtennis, Leichtathletik) zeugten von zum Teil herausragenden sportlichen Erfolgen bis zum Corona-Stopp und von einer durchweg hervorragenden Jugendarbeit. Dafür galt von allen Rednern den ehrenamtlich wirkenden Kräften großer Dank.

Fußball: Turbulenzen beendet

In seinem einleitenden Bericht ging Ohlig aber auch auf die Turbulenzen in der Fußballabteilung ein, mit Trainerwechsel, Nichtantritt des Trainers und mit Rücktritten aus der Führung der Abteilung. Dank der umsichtigen Arbeit von Jürgen Möhler, Steffen Knapp und Uli Guschelbauer sei das Abteilungsschiff wieder in ruhigere Fahrwasser geführt worden. Die Weichen sind auf Zukunft gestellt, wie der Bericht von Uli Guschelbauer deutlich machte. Ohlig bedauerte, dass sich Möhler nicht durchringen kann, die Abteilung weiterhin zu leiten und appellierte dringend an die Fußballer, „bald eine neue Führung zu etablieren“. Vor allem aber will er es nicht dulden, dass „Leute ohne jegliches Mandat Einfluss auf die Fußball-Abteilung nehmen wollen“.

Guschelbauer berichtete von einer hervorragend aufgestellten Jugendabteilung und Nachwuchsarbeit: mit zwölf Mannschaften und über 30 Trainern, zum Teil Lizenzinhaber oder -anwärter, und von der bewährten Fußball-AG an der Schlosshofschule.

Der ersten Mannschaft prognostizierte er einen einstelligen Platz in der beginnenden Runde der Kreisliga B. Die zweite Mannschaft ist ebenso erwartungsfroh und mit Spielern der Altersklasse U 23 besetzt.

Zum Thema Finanzen erwähnte Ohlig auch den Einschnitt für den Verein durch die ausgefallene Kerwe und den Verlust der Pachteinnahmen während des Lockdowns bei der Vermietung der Vereinsgaststätte im Stadion. Auch hier „zieht es langsam wieder an“. Er appellierte von daher an die Vereinsmitglieder, die Gaststätte zu besuchen, „dem Verein und der Pächterfamilie zuliebe“.

Gleich bei der ersten Sitzung im Herbst wird sich der Vorstand mit der Ausrichtung der 125-Jahr-Feier des 1896 gegründeten SV Mörlenbach im nächsten Jahr beschäftigen. Pfeifer ergänzte dazu in seinem Grußwort: „Dann werden 125 Jahre stolze Geschichte des SV Mörlenbach gefeiert. Dazu wünsche ich alles, alles Gute.“ mk

Teamgeist: Nach zwischenzeitlichen Turbulenzen ist auch die Fußballabteilung des SV/BSC wieder in ruhigeres Fahrwasser gekommen. Archivbild: Marco Schilling

Vorstandswahlen:

Der geschäftsführende Vorstand des Gesamtvereins SV Mörlenbach stellte sich ein Jahr vor den großen 125-Jahr-Jubiläumsfeirlichkeiten komplett zur Wiederwahl.

Jeweils einstimmig bestätigt wurden Gerhard Ohlig (Erster Vorsitzender), Jürgen Möhler (Zweiter Vorsitzender), Alexander Ernst (Kassenbeauftragter) und Gerhard Helmling (Vorstand Verwaltung).
Schriftführer und Geschäftsführer bleibt Jürgen Dreißigacker.
Die Kasse werden in Zukunft Ewald Zapatka und Bodo Kalesse prüfen. Sie lösen in dieser Aufgabe Lothar Knopf und Gerald Lohrer ab.

Neben Ehrenbürgermeister Knopf waren auch Erster Beigeordneter Andreas Pfeiffer, der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Bodo Kalesse, und die Ortsvorsteherin Mörlenbach-Mitte, Maria Wetzel, Gäste der Jahreshauptversammlung des größten Vereins Mörlenbach.

SV Mörlenbach 1896 e.V.
Geschäftsstelle: Schulstraße 2/Clubhaus im Stadion · 69509 Mörlenbach
Postfach 1323 · 69505 Mörlenbach
E-Mail: sv-moerlenbach@t-online.de
Tel.: 0 62 09 / 52 90 · Fax: 0 62 09 / 53 01

     
 

© 2014 SV Mörlenbach. Alle Rechte vorbehalten.