Tischtennis 08.01.

Geschrieben von Jürgen Dreißigacker am . Veröffentlicht in 2019

Annegret Trillig ragt heraus

Mit dem fünften Rang beendete die Tischtennis-Jugendmannschaft des SV Mörlenbach die Vorrunde in der Kreisliga. Das ausgeglichene Punktekonto von 9:9 lässt sogar noch die Möglichkeit offen, in der zweiten Halbserie auf den dritten Platz vorzustoßen, denn der Tabellendritte Fehlheim weist nur zwei Pluspunkte mehr auf. Im Umkehrschluss muss die Mannschaft jedoch auch genügend Punkte sammeln, um in der Tabelle nicht abzurutschen: Der Vorletzte weist nur drei Zähler weniger auf.

Das gute Abschneiden hat die Mannschaft in erster Linie ihrer Spitzenspielerin Annegret Trillig zu verdanken. Mit einem herausragenden Ergebnis von 19:4 Siegen ist sie fünftbeste Spielerin der Kreisliga. Weitere Bilanzen: Leroy Gebhardt 11:13, Louis Dermann 7:11, Florian Meitzner 2:13, Trillig/Dermann 3:3, Gebhardt/Meitzner 2:2. rac