Tischtennis 15.08.

Geschrieben von Jürgen Dreißigacker am . Veröffentlicht in 2017

Tischtennis: SV Mörlenbach muss gleich die Punkte sammeln

Klassenerhalt wird schwer

Mörlenbach. Nahezu unverändert gehen die Tischtennisspieler des SV Mörlenbach in die Spielzeit 2017/18. Insgesamt herrscht eine gute Stimmung in der Abteilung. Etliche Hobbyspieler haben sich dem Verein angeschlossen und voraussichtlich kann schon bald eine vierte Mannschaft gemeldet werden. Außerhalb der grünen Tische wird auch einiges unternommen, um das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken.

SV I, Bezirksklasse Gruppe 1: Die erste Mannschaft kann auf die erfahrenen und bewährten Kräfte zurückgreifen, dennoch wird es für das Team sehr schwer, die Klasse zu halten. War der Abstiegskampf im letzten Jahr relativ früh entschieden, so gibt es nach den Aufstellungen zu urteilen in der neuen Spielzeit kein Team, das leistungsmäßig abfallen wird. Zudem müssen in der kommenden Saison drei Mannschaften absteigen, was die Aufgabe nochmals schwieriger macht. So gilt es von Beginn an, fit zu sein, um die Chance im Kampf um den Klassenerhalt wahren zu können. Die Mannschaft hofft zudem, in dem ein oder anderen Spiel auf Klaus Fraas zurückgreifen zu können. Neu in ist Markus Trillig, der vom TV Ober-Laudenbach kommt. Er wird an Punkt 6 nominiert. Im Spitzenpaarkreuz sind wiederum Franz Gawlowski und Norbert Albert aufgeboten. Karl Helmling und Bernd Ziener bilden das mittlere Paarkreuz. Hugo Engel komplettiert das Team auf Position fünf.

SV II, 3. Kreisklasse Ost II: Die 2. Mannschaft will vorne mitspielen, aber wahrscheinlich ist die Meisterschaft schon vergeben, denn der SV Fürth III scheint durch mehrere Neuzugänge zu stark zu sein. Im vorderen Paarkreuz baut man auf den erfahrenen Joachim Dapper und Youngster Max Herrigt. Die beständigen Spieler Richard Steiner und Rainer Wolf wollen zu einer Spitzenplatzierung beitragen.

SV III, 3. Kreisklasse Ost I: Die 3. Mannschaft, im letzten Jahr über den letzten Platz nicht hinausgekommen, will in der neuen Spielzeit einen guten Mittelfeldplatz erspielen. Die Chancen hierzu stehen nicht schlecht, denn mit Henry Tran und Marcel Schmitt kommen zwei Spieler aus der Jugend hinzu. Alexander Muradjan und Rüdiger Rhein sind die Spieler auf den Positionen drei und vier. Des Weiteren halten sich Dr. Bernhard Franz, Christoph Becker, Andreas Kalesse und Wilfried Engel bereit.

Die Jugend will in der 2. Kreisklasse vorne mitspielen, vom Potenzial her ist es dem Team zuzutrauen. Annegret Trillig, Louis Dermann, Nicolas Krämer, Yannik Dermann, Florian Meitzner, Tobias Mayer, Leroy Gebhard und Benjamin Schmolt stehen zur Verfügung. rac

Eine schweißtreibende Angelegenheit dürfte der Kampf des SV Mörlenbach gegen den Abstieg aus der Bezirksklasse werden: Spitzenspieler Franz Gawlowski ist vorbereitet. Bild: Fritz Kopetzky

SV Mörlenbach 1896 e.V.
Geschäftsstelle: Schulstraße 2/Clubhaus im Stadion · 69509 Mörlenbach
Postfach 1323 · 69505 Mörlenbach
Tel.: 0 62 09 / 52 90 · Fax: 0 62 09 / 53 01

     

 

 

© 2014 SV Mörlenbach. Alle Rechte vorbehalten.