Tischtennis: Vorerst gerettet

am . Veröffentlicht in 2013

Tischtennis: SVM erhält sich mit 9:3 in Obertshausen Chance

Mörlenbach. Der SV Mörlenbach wahrte die minimale Chance auf den Klassenerhalt. Durch den klaren 9:3-Erfolg bei der TG Obertshausen II, die somit als Absteiger feststeht, hat die Mannschaft die Entscheidung um den Ligaverbleib vertagt. Das SV-Team belegt jetzt mit einem Zähler Vorsprung auf den TTC Elz II zwar einen Nichtabstiegsplatz, dennoch sind die Aussichten auf den Hessenligaerhalt sehr gering. Die Elzer haben noch die Partie gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten Groß-Umstadt in der Hinterhand, während der SV am 7. April beim Tabellenzweiten TTC Staffel gastiert.

In Obertshausen wollte die Mannschaft sich die kleine Chance erhalten und ging dementsprechend engagiert gegen einen wiederum nicht in Bestbesetzung spielenden Gastgeber die Partie an. Zwar musste wie so oft ein 1:2 wettgemacht werden, doch nach dem hart umkämpften 11:9-Sieg von Eric Immel im Entscheidungssatz gegen Spitzenspieler Revermann war der SV auf Kurs. Dem kampflosen Spielgewinn von Frydrych folgte zwar eine Fünfsatzniederlage von Manuel Metzger (nach 2:0 Führung), doch dies war schon der letzte Spielverlust eines SV-Akteurs. Timo Ziener sorgte mit einem 14:12-Sieg im entscheidenden Durchgang für die erstmalige Führung.

Kevin Arnold verlor zwar den ersten Durchgang, doch im weiteren Spielverlauf steigerte er sich und siegte noch in vier Durchgängen. Leichtes Spiel hatte David Rauch, der sich glatt mit 3:0 behauptete. Frydrych setzte sich im Duell der beiden „Einser“ in drei Sätzen durch. Immel profitierte danach ebenfalls von einem kampflosen Sieg. Den Schlusspunkt setzte Ziener. Nach 11:7 gewann er die beiden folgenden Durchgänge wiederum knapp mit 12:10 und 16:14. rac

SV Mörlenbach 1896 e.V.
Geschäftsstelle: Schulstraße 2/Clubhaus im Stadion · 69509 Mörlenbach
Postfach 1323 · 69505 Mörlenbach
Tel.: 0 62 09 / 52 90 · Fax: 0 62 09 / 53 01

     

 

 

© 2014 SV Mörlenbach. Alle Rechte vorbehalten.