Tischtennis 12.02.

Geschrieben von Jürgen Dreißigacker am . Veröffentlicht in 2019

Mörlenbacher verlieren das Ortsderby 4:9 / Schwache Leistung der Jugendmannschaft

SV ist ersatzgeschwächt ohne Chance

Auch das Rückspiel war eine klare Angelegenheit für die SKG Ober-Mumbach, die beim SV Mörlenbach 9:4 siegte. Ohne die Mörlenbacher Stammkräfte Helmling und Ziener bestimmten die Gäste nach anfänglichen Problemen das Geschehen. In dem mit Spannung erwarteten Spiel – auf Ober-Mumbacher Seite stehen mit Manuel Metzger und Olaf Ofenloch zwei langjährige Aktive des SV Mörlenbach – hätte das SV-Team schon komplett sein und die knappen Spiele zu seinen Gunsten entscheiden müssen, um zu etwas Zählbaren zu kommen.

Gawlowski/Spönlein und Lukas/Trillig hatten bei einem Spielverlust von Albert/Herrigt für einen guten Start gesorgt. Franz Gawlowski und Norbert Albert zogen in den Einzeln des Spitzenpaarkreuzes jeweils mit 1:3 den Kürzeren. Ralph Spönlein glich mit einem klaren Dreisatzsieg zu 3:3 aus. Niederlagen von Daniel Lukas, Markus Trillig und Max Herrigt ergaben das 3:6.

Im zweiten Durchgang gab es zwei weitere Spielverluste von Gawlowski und Albert. Seine gute Verfassung unterstrich Spönlein mit einem Fünfsatzsieg über Ofenloch. Die zweite Niederlage von Lukas beendete das Derby. SKG-Punkte: Manuel Metzger (2), Ralph Kadel (2), H. Osman, O. Osman, K. Osman, Fischer und Metzger/K. Osman.

Beim Tabellenletzten SV Fürth, der bis dato noch punktlos war, zeigte die Jugend ihre bislang schwächste Saisonleistung. Lediglich Annegret Trillig (2), Leroy Gebhardt und Gebhardt/Meitzner konnten punkten. rac
 

SV Mörlenbach 1896 e.V.
Geschäftsstelle: Schulstraße 2/Clubhaus im Stadion · 69509 Mörlenbach
Postfach 1323 · 69505 Mörlenbach
Tel.: 0 62 09 / 52 90 · Fax: 0 62 09 / 53 01

     

 

 

© 2014 SV Mörlenbach. Alle Rechte vorbehalten.