Volleyball 17.11.

Geschrieben von Jürgen Dreißigacker am . Veröffentlicht in 2015

Volleyball: Mörlenbacher verlieren nach 2:0-Führung noch 2:3

Der SV-Block rührt in Auerbach zunächst Beton an

Mörlenbach. Nach der Herbstpause müssen sich die beiden Mörlenbacher Volleyball-Teams mit Niederlage abfinden. Dabei starteten beide Mannschaften durchaus hoffnungsvoll in ihre Partien. Die 1. Mannschaft verlor mit 2:3 auswärts im Bezirksoberliga-Derby gegen den TSV Auerbach. Bitter für den SVM: Man führte bereits mit 2:0-Sätzen und ließ bis dato dem Gegner keine Chance.

Auerbach war die Verzweiflung anzumerken, denn der SVM-Block stand zunächst exzellent. Gerade die beiden Mittelblocker Jonathan Lustig und Simon Palme rührten mächtig Beton an. Mit 25:17 und 25:21 gingen die ersten beiden Sätze recht ungefährdet an den SVM. Doch dann wechselte Auerbach etwas durch, unter anderem den Zuspieler, und das Spiel wendete sich. „Wir hatten insgesamt keine gute Tagesform“, sagte Mörlenbachs Trainer Hendrik Dietz. Und dann fehlte auch einfach das Glück. Ein zwischenzeitliches 20:20 im dritten Satz konnte der SVM nicht zu Ende spielen (22:25). Im vierten Satz lag man dann mit 19:24 zurück, kämpfte sich durch eine Aufschlagsserie von Jochen Willnauer auf 23:24 heran, hatte dann sogar einen guten Angriff durch Jonas Reinig im Spielaufbau, doch Auerbach konnte mit 25:23 in Sätzen ausgleichen. Im Tie-Break das gleiche Bild. Auerbach lag wieder mit 10:6 hoch in Führung, der SVM egalisierte auf 13:13 und musste dann mit 13:15 den Kürzeren ziehen. „Durch die Niederlage im Tie-Break konnten wir zumindest einen der drei Punkte entführen, auch wenn mehr für uns drin war“, so Dietz.

Am nächsten Sonntag (14 Uhr) gastiert der SVM beim VC Ober-Roden.

Die neuformierte 2. Mannschaft spielte auswärts beim VC Eberstadt II (Kreisliga) und legte einen starken ersten Satz hin. Mit 25:23 konnten die Mörlenbacher den ersten Satz dann auch für sich entscheiden. Auch der zweite Durchgang ging mit einer 5:0-Führung munter los. „Dann hatten wir einige Aufstellungsprobleme und das hat uns natürlich einige Prozentpunkte unserer spielerischen Möglichkeiten genommen. Aber der Trend stimmt positiv“, sagte SVM-Spieler Klaus Fraas. Der VC Eberstadt II kam dann besser ins Spiel und siegte mit 25:20, 25:17 und 25:19. Auch die 2. Garnitur spielt nächsten Sonntag in Rüsselsheim (gegen 13 Uhr). rac

SV Mörlenbach 1896 e.V.
Geschäftsstelle: Weinheimer Str. 2 · 69509 Mörlenbach
Postfach 1323 · 69505 Mörlenbach
Tel.: 0 62 09 / 52 90 · Fax: 0 62 09 / 53 01

 

© 2014 SV Mörlenbach. Alle Rechte vorbehalten. Designed by klappstuhl.media