Tischtennis 27.10.

Geschrieben von Jürgen Dreißigacker am . Veröffentlicht in 2015

Tischtennis

Die Lage bleibt weiter prekär

Mörlenbach. Eine empfindliche 7:9-Niederlage musste die zweite Mannschaft des SV Mörlenbach im Kampf um den Klassenerhalt in der Tischtennis-Bezirksliga hinnehmen. Beim SV Kirschhausen, der ebenfalls im letzten Tabellendrittel platziert ist, konnte ein kleiner Befreiungsschlag nicht gelandet werden. Die Lage bei nur zwei Pluspunkten bleibt somit weiter prekär.

Nach dem Verlust der beiden Doppel von Gawlowski/Albert und Helmling/Ziener konnten wenigstens Möbius/Köhler punkten. Nachdem Phil Köhler auf 2:2 ausgeglichen hatte, mussten Tim Möbius und Norbert Albert die erneute Kirschhäuser Führung zulassen. Die Schlussphase des ersten Durchganges gehörte dann aber dem SV. Franz Gawlowski, Bernd Ziener und Karl Helmling sorgten bei „Halbzeit“ für eine 5:4-Führung.

Den folgenden zweiten Spielverlust von Möbius konnte der gut aufgelegte Köhler mit seinem zweiten Tagessieg egalisieren. Gawlowski punktete zum 7:5 in Führung ging. Albert, Helmling und Ziener mussten die 8:7-Führung für den Gastgeber zulassen. In einem „engen“ Duell der beiden Spitzendoppel verloren Köhler/Möbius im vierten Satz mit 9:11. rac

SV Mörlenbach 1896 e.V.
Geschäftsstelle: Weinheimer Str. 2 · 69509 Mörlenbach
Postfach 1323 · 69505 Mörlenbach
Tel.: 0 62 09 / 52 90 · Fax: 0 62 09 / 53 01

 

© 2014 SV Mörlenbach. Alle Rechte vorbehalten. Designed by klappstuhl.media