Volleyball 16.12.

Geschrieben von Jürgen Dreißigacker am . Veröffentlicht in 2014

Volleyball: Aufsteiger SV Mörlenbach überwintert nach 3:0-Sieg beim VC Ober-Roden als Zweiter

Die Tabelle kommt an den Weihnachtsbaum

Mörlenbach. Die Tabelle dürfte sich bei den Volleyballern des SV Mörlenbach jeder Spieler an den Weihnachtsbaum hängen: Der Bezirksoberliga-Aufsteiger spielte auch beim letzten Spiel des Jahres, zu Gast beim VC Ober-Roden, furios auf. Und wieder ließen die Odenwälder dem Favoriten keine Chance: 59 Minuten brauchte das Team von Trainer Hendrik Dietz, um in Ober-Roden mit 25:13, 25:17 und 25:17 deutlich zu gewinnen. „Ich habe heute als Trainer nichts machen müssen. Ich habe weder wechseln müssen, noch habe ich eine der sechs Auszeiten gebraucht. Ich bin sehr zufrieden mit der Art und Weise unseres Spieles. Wir sind sehr entschlossen und spielen mit Risiko“, freut sich der SVM-Coach.

Dass der SVM auch in der Bezirksoberliga im Angriffsspiel das wohlmöglich stärkste Team ist, dürfte den Zuschauern einleuchten. Doch im Block war lange Zeit Luft nach oben, der kostete viele Punkte. „In diesem Spielelement wurden wir in den letzten Spielen immer stabiler. Das ist ganz wichtig, weil ein guter Block dem Gegner die Lust am Spiel nimmt. Gleichzeitig entlastet das unsere Abwehrspieler, die hellwach sind und die Bälle, die durchkommen, oftmals vor dem Bodenkontakt noch sehenswert wieder ins Spiel bringen“, erklärt Dietz.
In der Winterpause regenerieren

Die Jahresbilanz ist fast unglaublich. In der Bezirksliga gewannen die Weschnitztäler alle 16 Saisonspiele. In der Bezirksoberliga überwintert der freche Aufsteiger mit sechs Siegen aus neun Spielen auf dem zweiten Tabellenplatz. „Wir haben in den letzten vier Wochen nicht mehr so trainieren können, wie wir das gerne hätten, weil wir mit vielen Verletzungen und Krankheiten eine für unsere Verhältnisse kleine Trainingsgruppe hatten. Trotz unserer guten Form sind wir jetzt auch froh, dass sich in der Weihnachtspause jeder regenerieren kann“, sagte Mannschaftskapitän Chris Augustin.

Weiter geht es für die Mörlenbacher am 18. Januar mit einem Doppelheimspieltag. Der SVM empfängt Wacker Offenbach (14 Uhr) und die SSG Langen (16 Uhr). rac

SV Mörlenbach 1896 e.V.
Geschäftsstelle: Weinheimer Str. 2 · 69509 Mörlenbach
Postfach 1323 · 69505 Mörlenbach
Tel.: 0 62 09 / 52 90 · Fax: 0 62 09 / 53 01

 

© 2014 SV Mörlenbach. Alle Rechte vorbehalten. Designed by klappstuhl.media