Volleyball: Die Angriffstärksten der Liga

am . Veröffentlicht in 2013

Volleyball: SV Mörlenbach feiert mit einem verdienten 3:1-Sieg im Spitzenspiel beim SVC Gernsheim die Herbstmeisterschaft

Gernsheim. Das Drehbuch hätte keiner besser schreiben können: Am letzten Spieltag der Vorrunde trafen mit dem SVC Gernsheim und dem SV Mörlenbach die beiden Überflieger der Volleyball-Bezirksliga aufeinander. Beide Mannschaften hatten bis dato jedes Spiel in dieser Vorrunde gewonnen. Es war ein intensives und emotionales Spiel über 88 Minuten: Der SV Mörlenbach gewann mit 3:1 und wurde mit acht Siegen in acht Spielen völlig verdient Herbstmeister. Die rund 40 Heimgäste in der Biebesheimer Rheinhalle mussten mit ansehen, wie ihr SVC Gernsheim im 1. Satz von den Mörlenbachern förmlich überrollt wurde - 25:9 siegten die Odenwälder im Auftaktsatz. Die Mannschaft von Trainer Hendrik Dietz zeigte eindrucksvoll, dass sie eindeutig das angriffsstärkste Team in dieser Liga ist. Aber auch in der Abwehr funktionierte alles. Chris Augustin, der den etatmäßigen Libero Klaus Fraas ersetzte, brachte die Gernsheimer zur Verzweiflung. Der flinke Sportstudent spielte fehlerfrei in Annahme und Abwehr. Der 2. Satz war deutlich umkämpfter. Gernsheim kam immer besser ins Spiel. Zuspieler Michael Klieber bewies ein sicheres Händchen und setzte seine Schnellangreifer Jonas Reinig und Jochen Willnauer, beide machten ein starkes Spiel, immer öfter in Szene. Nach vielen langen Ballwechseln konnte sich der SV Mörlenbach wieder durchsetzen (25:22). „Im dritten Satz waren wir spieltaktisch nicht auf der Höhe. Da haben bei uns gewisse Abläufe auf dem Feld nicht funktioniert. Solche Sätze sind im Volleyball aber nur schwer zu vermeiden. Irgendwann fällt im Spiel einmal die Spannung ab. Die Gernsheimer wussten das gut auszunutzen“, fasst Coach Dietz den 3. Satz zusammen, der mit 25:21 an Gernsheim ging.

Die Odenwälder fingen sich aber schnell wieder und fanden im vierten Satz zu alter Stärke. Kapitän Tobias Rauch und die beiden Neuzugänge Abubakar Othman und Jochen Willnauer sammelten fleißig Angriffspunkte. Das SVM-Team spielte eindrucksvoll auf, ohne in dieser entscheidenden Phase nervös zu werden. Nach dem 25:19 brachen alle Dämme: Die Odenwälder feierten die Herbstmeisterschaft - hüpfend im Kreis. Zählt man die Vorbereitungsturniere und Testspiele in dieser Saison dazu, dann war der Erfolg in Gernsheim der 15. Sieg in Serie. Vereinsrekord. SV Mörlenbach: Gunsch, Grünewald, , Augustin, Drexler, Willnauer, Reinig, Rauch, Othman, Klieber, Dietz.

Souveräne Vorstellung: Chris Augustin, Jonas Reinig und Michael Klieber (von links) stellten mit dem 15. Sieg des SV Mörlenbach in Serie einen Vereinsrekord auf. Bild: Hofmann

SV Mörlenbach 1896 e.V.
Geschäftsstelle: Weinheimer Str. 2 · 69509 Mörlenbach
Postfach 1323 · 69505 Mörlenbach
Tel.: 0 62 09 / 52 90 · Fax: 0 62 09 / 53 01

 

© 2014 SV Mörlenbach. Alle Rechte vorbehalten. Designed by klappstuhl.media