Tischtennis: Jens Hofmann ist in bester Verfassung

am . Veröffentlicht in 2013

Tischtennis: SVM-Spitzenspieler kann es aber nicht alleine richten

Mörlenbach. Sowohl die zweite als auch dritte Tischtennismannschaft des SV Mörlenbach konnten ihre Tabellensituation nicht verbessern und stecken weiter im Abstiegskampf. Gegen die starken Fehlheimer bezog die SV-Zweite mit 4:9 eine weitere Niederlage und ist durch den Erfolg von Reichelsheim in Nieder-Liebersbach auf einen Abstiegsrang abgerutscht.

Obwohl Spitzenspieler Jens Hofmann wieder zur Verfügung stand – dafür fehlte Karl Helmling – konnte der SV die Gastgeber nicht ernsthaft in Gefahr bringen. Nach zwei Doppelniederlagen zu Beginn setzte sich die dritte Formation Albert/Gawlowski durch. Jannik Rauch musste sich dem Spitzenspieler von Fehlheim mit 0:3 geschlagen geben und auch Jens Hofmann zog gegen den erfahrenen Pfeiffer in vier Durchgängen den Kürzeren. Eine starke Partie lieferte Tim Möbius, der sich aber nach 2:1-Führung noch geschlagen geben musste. Durch die Dreisatzniederlage von Jan Reinig geriet das Team mit 1:6 in Rückstand. Im hinteren Paarkreuz gelangen Franz Gawlowski und Norbert Albert zwei umkämpfte Fünfsatzsiege. In bester Verfassung präsentierte sich Jens Hofmann im Spitzeneinzel, das er mit 3:1 zu seine Gunsten entscheiden konnte. Einen Erfolg in Sichtweite hatte auch Jannik Rauch, doch reichte es am Ende gegen Pfeiffer nicht ganz (2:3). Nach Reinigs Dreisatzniederlage führte Möbius schon 2:0, verlor aber im dritten Satz mit 13:15 und noch das gesamte Spiel zum 4:9-Endstand.

SV IV - SV Hammelbach II 3:9: Die SV-Vierte rangiert nach der klaren Niederlage weiterhin auf dem drittletzten Platz. Den beiden Niederlagen zu Beginn ließ die Formation Schork/Dr. Franz einen Dreisatzsieg folgen. Heinz Weber, Richard Steiner und Wolfhard Schneider mussten die Gäste auf 5:1 davonziehen lassen. Für den ersten Einzelsieg sorgte Lothar Schork, der sich in vier Sätzen behauptete. Senior Franz Neis zog im fünften Durchgang den Kürzeren. Für eine Resultatsverbesserung sorgte Dr. Bernhard Franz, der die Hammelbacher Spielerin Schan in vier Durchgängen besiegte. Heinz Weber, Richard Steiner und Wolfhard Schneider mussten dann den Gesamterfolg für die Gäste zulassen. rac

SV Mörlenbach 1896 e.V.
Geschäftsstelle: Weinheimer Str. 2 · 69509 Mörlenbach
Postfach 1323 · 69505 Mörlenbach
Tel.: 0 62 09 / 52 90 · Fax: 0 62 09 / 53 01

 

© 2014 SV Mörlenbach. Alle Rechte vorbehalten. Designed by klappstuhl.media