Tischtennis: Nur Frydrych reißt etwas

am . Veröffentlicht in 2012

Münster besiegt auch ohne Roßkopf Mörlenbach

Münster. Auch ohne Jörg Roßkopf war die DJK BW Münster die deutlich bessere Mannschaft und sicherte sich durch den klaren 9:2-Sieg gegen den SV Mörlenbach im letzten Spiel den Klassenerhalt. Der SV musste auf die Stammspieler Müller und Lorenz verzichten und war somit chancenlos. Einzig Vaclav Frydrych konnte die Münsteraner Übermacht brechen. In einem spannenden Match behielt er gegen die Nummer zwei, Oehlmann, nach 1:2-Rückstand in fünf umkämpften Sätzen die Oberhand. Der zweite Zähler geht auch auf das Konto von Vaclav Frydrych (Bild), doch dies war ein kampflos gewonnener Punkt, denn Beck konnte aufgrund einer Verletzung nicht mehr antreten.

Fast wäre „Waschek“ noch an einem dritten Punkt beteiligt gewesen, doch mit Immel zog er im Doppel mit 9:11 im entscheidenden Satz den Kürzeren. Sein Doppelpartner war neben ihm noch der auffälligste Mörlenbacher. Der „Lange“ hielt beide Spitzenspiele weitgehend offen, doch am Ende setzten sich seine Kontrahenten jeweils knapp mit 3:1 durch. Ersatzmann Nummer eins, David Rauch, zeigte noch eine gute Vorstellung und konnte gegen Müssig zumindest einen Satzgewinn verbuchen. Kevin Arnold sowie Manuel Metzger und Timo Ziener hatten jeweils in drei Sätzen den Kürzeren gezogen. Gleiches gilt für die Doppel Ziener/Rauch und Metzger/Arnold. rac

SV Mörlenbach 1896 e.V.
Geschäftsstelle: Weinheimer Str. 2 · 69509 Mörlenbach
Postfach 1323 · 69505 Mörlenbach
Tel.: 0 62 09 / 52 90 · Fax: 0 62 09 / 53 01

 

© 2014 SV Mörlenbach. Alle Rechte vorbehalten.