Tischtennis: Frydrych/Metzger reißen es raus

am . Veröffentlicht in 2012

Tischtennis: Der SV Mörlenbach gewinnt mit 9:7 richtungsweisendes Spiel gegen die TG Obertshausen II

Kämpferherz: Vaclav Frydrch gewann beide Einzel und auch im Schlussdoppel mit Manuel Metzger zum 9:7-Sieg des SV Mörlenbach gegen die TG Obertshausen II. Bild: Hofmann

Mörlenbach. Samstagabend 21.20 Uhr: Voraussichtlicher Abstieg des SV Mörlenbach in die Tischtennis-Verbandsliga oder Hoffnung auf den Klassenerhalt in der Hessenliga? Fünfter Satz des Schlussdoppels: Frydrych/Metzger haben nach 2:1-Führung den Sieg vor Augen, verlieren aber mit 9:11. Angetrieben von den Zuschauern, darunter auch noch viele aus Mitlechtern, die zum Derby ihrer Mannschaft weilten, rappelte sich das SV-Duo noch einmal auf und siegte in einem an Spannung kaum mehr zu überbietenden Match mit 11:8. Der Jubel und die Erleichterung waren riesengroß, denn zwei Zähler mussten gegen die TG Obertshausen her, damit nicht vorzeitig die Lichter ausgehen.

Mit dem Erfolg hat die Mannschaft den ersten Nichtabstiegsplatz in Sichtweite, was aber genauso wichtig ist, dass das Team die letzten Spiele mit gestärkter Moral angehen wird. Gegen Obertshausen lag das Team mit 8:5 in Führung, konnte aber zwei Matchbälle nicht verwerten. David Rauch und Kevin Arnold mussten das 7:8 zulassen, was letztlich nur die Spannung erhöhte.

Ausschlaggebend war die Dominanz des SV im Spitzenpaarkreuz. Vaclav Frydrych, ansonsten nicht gerade „heiß“ auf Abwehrspieler, hatte gegen den jungen Luperdi das richtige Mittel parat und siegte ungefährdet in drei Sätzen. Seine Überlegenheit war auch im zweiten Einzel offensichtlich. Gegen Dragicevi bestimmte er erneut klar das Geschehen und siegte wiederum ohne Satzverlust. Glänzend aufgelegt war auch Eric Immel, und das war in diesem Match eminent wichtig. Dragicevic hielt er deutlich in drei Sätzen nieder. Ein gutes Gefühl hatte man von Beginn an im Spiel gegen Luperdi, denn Immel ist ein Spezialist gegen Abwehrspieler. Diesem Ruf wurde er auch beim 3:1-Erfolg gerecht. Im mittleren Paarkreuz mussten im ersten Durchgang Timo Ziener und Manuel Metzger vermeidbare Niederlagen hinnehmen und so war der Druck im zweiten Spiel für beide umso größer. Diesem hielten sie jedoch stand: Ziener kämpfte sich nach 1:2-Rückstand in die Partie zurück und siegte noch mit 11:7 und 11:3. Metzger bestimmte nach 1:1-Zwischenstand zusehends die Partie und erspielte einen 3:1-Erfolg. 

David Rauch zeigte in seinem ersten Spiel eine starke Leistung und ließ sich auch von einer verpassten 1:0-Führung nicht beirren und stellte nach fünf Durchgängen den Sieger. Kevin Arnold begann stark und führte mit 1:0 und hatte mehrer Möglichkeiten zu punkten, wie im dritten Satz, den er mit 17:19 verlor. Am Ende stand eine 1:3-Niederlage. In den Doppeln punkteten eingangs nur Frydrych/Metzger, während Immel/Arnold und Ziener/Rauch knapp das Nachsehen hatten. rac

SV Mörlenbach 1896 e.V.
Geschäftsstelle: Weinheimer Str. 2 · 69509 Mörlenbach
Postfach 1323 · 69505 Mörlenbach
Tel.: 0 62 09 / 52 90 · Fax: 0 62 09 / 53 01

 

© 2014 SV Mörlenbach. Alle Rechte vorbehalten. Designed by klappstuhl.media