Tischtennis: Manuel Metzger klebt das Pech am Schläger

am . Veröffentlicht in 2011

SV Mörlenbach verliert gegen TuS Kriftel 6:9

Mörlenbach. Eine bittere 6:9-Niederlage musste der SV Mörlenbach in der Tischtennis-Oberliga gegen TuS Kriftel hinnehmen, womit die Abstiegssorgen weiter zunehmen. Am kommenden Samstag im letzten Vorrundenspiel muss die Mannschaft in Elz gewinnen, ansonsten wird das Unternehmen Klassenerhalt in weite Ferne rücken. Beim TTC Elz, der mit einem Punkt Vorsprung den Relegationsplatz einnimmt hat die Mannschaft die Chance, zumindest vom direkten Abstiegsplatz wegzukommen und den Anschluss an das hintere Tabellendrittel herzustellen. 

Glück und Pech lagen gegen die TuS Kriftel nahe beieinander. Glück, dass die Nummer drei der Gäste seine Spiele und das Doppel kampflos abgeben musste, Pech, dass drei Spiele in der Verlängerung des fünften Satzes verloren wurden. 

Manuel Metzger (Bild) war dabei der Pechvogel, der alleine für den Teilerfolg hätte sorgen können. Im ersten Einzel machte er einen 1:2-Rückstand wett, um danach im Entscheidungssatz mit 10:12 zu verlieren. Beim Stande von 6:7 lag er nach drei Durchgängen in Führung und hätte im vierten Satz den Sieg perfekt machen können, zog aber mit 9:11 den Kürzeren. Der fünfte Satz wurde noch schlimmer: 11:13 aus Sicht des Mörlenbachers. Vor ihm hatte schon Kevin Lorenz nicht das Glück auf seiner Seite gehabt. Der Linkshänder machte einen 0:2-Rückstand wett, um dann doch noch zu verlieren. Doch damit nicht genug. Eric Immel zeigte gegen Schlicht ein Klassespiel, doch auch er wurde nicht belohnt: 10:12 im Entscheidungssatz. 

Dem stehen zwei Fünfsatzsiege des SV gegenüber. Vaclav Frydrych hielt Schlicht im fünften Satz mit 11:7 nieder, und der Tscheche punktete auch in seinem zweiten Einzel. Gegen Spitzenspieler Fröhlich Wagenbach demonstrierte er seine Klasse (3:0). Außer ihm konnte kein Akteur - abgesehen von zwei kampflosen Punkten - ein Einzel gewinnen. Ersatzmann David Rauch machte dabei trotz seiner beiden Viersatzniederlagen eine gute Figur. Gefallen konnte auch das Doppel Immel/Lorenz. Sie besiegten das Spitzendoppel der Gäste mit 11:3 im Entscheidungssatz. rac

SV Mörlenbach 1896 e.V.
Geschäftsstelle: Weinheimer Str. 2 · 69509 Mörlenbach
Postfach 1323 · 69505 Mörlenbach
Tel.: 0 62 09 / 52 90 · Fax: 0 62 09 / 53 01

 

© 2014 SV Mörlenbach. Alle Rechte vorbehalten. Designed by klappstuhl.media