SOMA

Die “SOMA” ist ein quasi autarker Teil der Fussballabteilung

Die Soma ist der AH-Unterbereich der Fussballabteilung und untergliedert sich in die Bereiche Sport und Geselligkeit. Bei der Soma (kommt eigentlich von „Sondermannschaft“) geht es um den Spaß am spielen und die Geselligkeit danach, deshalb freuen wir uns auf alle, die kommen, um diesen Sport in unserem Verein nachgehen zu wollen.
Sportlich ist die Soma in 3 Gruppen unterteilt. Die Hauptaktivität ist natürlich das Fussballspielen. Weiter wird aber auch Radfahren (Mountainbiking, nur währen der MESZ) und Seniorengymnastik (SKG, ganzjährig) angeboten. Auch die Geselligkeit und das miteinander wird bei der Soma Groß geschrieben. So unternehmen wir u.a. Wanderungen und besuchen zusammen z.B. Veranstaltungen. Die SOMA finanziert sich absolut selbst und organsiert das Mörlenbacher Hobbyturnier sowie 2 SOMA-Turniere (Feld/Halle). „SOMA-Abend“ ist jeden Dienstag ab 18:30 Uhr im Clubhaus am Weschnitztalstadion.
 
Unsere Fussball-Mannschaft nimmt zwar nicht an einer Verbandsrunde teil (außer dem Kreispokal auf Kleinfeld), ist aber trotzdem das komplette Jahr über sportlich aktiv. In den Sommermonaten mit Freundschaftsspielen auf dem Großfeldspielen und auf Kleinfeldturnieren und im Winter bei Hallenturnieren. In der Halle (Futsal) zählen wir zu den besten Ü35 Teams Hessens (Hessenmeister 2011, Vizemeister 2013).

SOMA Trainingszeiten

GruppeTagTrainerUhrzeitOrt
SOMA Di Michael Laier ab 18:30 Sommer Stadion
SOMA Di Michael Laier ab 18:00 Winter Schulturnhalle

 

Ergebnisse

SOMA

 

Neuigkeiten

SOMA Osterwanderung zum Kirchberghäuschen

Geschrieben von Jürgen Dreißigacker am . Veröffentlicht in SOMA

Am Ostermontag, 17. April, fand wieder die traditionelle SOMA Osterwanderung statt. Unser „Wanderleiter“ Jürgen Möhler hatte sich viel Mühe gemacht und eine sehr schöne und anspruchsvolle Strecke ab dem Heppenheimer Galgen über Zell und Schönberg bis zum Kirchberghäuschen in Bensheim ausgewählt.

Um ca. 10.30 Uhr hatten sich - Wetterbedingt leider nur - 7 motivierte und wasserresistente Wanderer plus 1 Hund am Treffpunkt in Heppenheim eingefunden. Los ging es mit einem knackigen Aufstieg auf den Steinkopf. Auf diese Weise warm geworden, machte nun auch der leichte Nieselregen nichts mehr aus, der etwas die herrliche Aussicht in die Rheinebene trübte.
Vom Steinkopf ging es entlang des Burgensteiges weiter Richtung Zell, wo wir bei der Weinschänke Götzinger eine kleine Rast einlegten. Immer bergauf und bergab durch knospende Weinberge führte uns Jürgen nun weiter zum Blauen Türmchen. Es wurde 1910 errichtet und gehörte zu einem im 19. Jahrhundert angelegten Englischen Landschaftsgarten. Heutzutage gibt es hier auch eine Grillmöglichkeit und einen Spielplatz.

In Serpentinen ging es dann durch den Wald hinunter ins Schönberger Tal, wo auch das Schloss Schönberg steht, das wir von außen bewundern konnten. Jetzt war noch ein letzter Anstieg hinauf über den „Wambolder Sand“ und zum Kirchberg zu bewältigen. Oben angekommen, kurz vor dem Ziel machte man noch einen kleinen Abstecher zum Gedenkstein beim Kirchberg. Dieser ist 12 Menschen gewidmet, die 3 Tage vor Kriegsende 1945 noch von der Gestapo erschossen wurden.  

Einen schönen Ausklang fand die Wanderung bei Speis und Trank nun im Bensheimer Kirchberghäuschen (der Kirschwein ist sehr zu empfehlen!) bevor die Gruppe dann mit dem Bus von Bensheim wieder nach Heppenheim zurück fuhr. Pünktlich zum Abstieg zeigte sich dann auch die Sonne wieder. Vielen herzlichen Dank an Jürgen, der uns einen sehr schönen Ostermontag beschert hat. (mh)

SV Mörlenbach 1896 e.V.
Geschäftsstelle: Weinheimer Str. 2 · 69509 Mörlenbach
Postfach 1323 · 69505 Mörlenbach
Tel.: 0 62 09 / 52 90 · Fax: 0 62 09 / 53 01

 

© 2014 SV Mörlenbach. Alle Rechte vorbehalten. Designed by klappstuhl.media